Fandom

Moviepedia

My Private Idaho - Das Ende der Unschuld

2.219Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

My Private Idaho - Das Ende der Unschuld ist ein US - amerikanischer Roadmovie von den Regisseur Gus Van Sant.

My Private Idaho – Das Ende der Unschuld
MYPIDAHO.jpg
My Own Private Idaho
Regie
Drehbuch
Gus Van Sant
Produktion
Schnitt
Produktionsland
USA
Sprache
Englisch, Italienisch
Erscheinungsjahr
1991
Kinostart DE
28. November 1991
Länge
104 Minuten
Budget
04 Minuten
Altersfreigabe
FSK: 16
Deine Bewertung:

Durchschnittsbewertung:

Abgegebene Stimmen:


Handlung

Mike und Scott arbeiten als Stricher auf die Straßen von Portland, Oregon. Scott ist eigentlich Wohlhabend, er ist nur auf die Straße gegen seinen Vater zu rebellieren. Mike dagegen ist ein Straßenkind der seine Familie seit Jahren nicht mehr gesehen hat. Die Arbeit auf der Straße wird ihm noch verschwert, da er unter Narkolepsie leidet. Bei Stress Situationen verliert Mike das Bewusstsein. Wenn Mike in diese Situation kommt wird er oft von seinen Freund Scott gerettet. Mike und Scott verbindet eine innige und intime Freundschaft. Als Vaterersatz fungiert Bob der sich selbst "König der Aussätzigen". Bob hat noch weitere Jungs die er betreut und ebenfalls als Stricher Arbeiten. Nach einen Streit mit Bob reisen die beiden zu Mikes Bruder, der eigentlich sein Vater ist. Auf der hinreise gesteht Mike Scott das er in ihn verliebt ist, dies wird jedoch von Scott abgewiesen das er nicht homosexuell ist. Bei seinen Bruder erfährt Mike etwas über seine Mutter. Mikes Mutter ist nach Italien gezogen.

Mit dem Geld von den exzentrischen, aus Deutschland stammenden, Hans, können sie die Reise nach Italien finanzieren. Dort angekommen müssen die beiden feststellen das Mikes Mutter wieder weitergezogen ist. Die Jungs verbringen einige Zeit in Italien. Scott lernt ein Mädchen namens Carmella kennen. Er verliebt sich in sie und wendet sich von Mike ab. Traurig reist Mike in die USA zurück. Einige zeit später lebt Mike wieder auf die Straße auf der sich einiges geändert hat. Bob und Scott Vater sind gestorben. Seit Scott nun wieder in der USA ist kommt es zwischen Mike und ihm zu beinahe Begegnungen. Nach Bobs Beerdigung verlässt Mike die Stricher-Szene. Auf einer verlassene Straße bekommt Mike einer seiner Anfälle. Der wehrlose Mike werden, von einen Unbekannten Autofahrer seine letzte schuhe beraubt. Als ein weiterer Autofahrer stoppte, rettet der Unbekannter Mike.

Besetzung

 
Schauspieler Rolle Synchronsprecher
River Phoenix Mike Waters Tobias Lelle
Keanu Reeves Scott Favor Pascal Breuer
James Russo Richard Waters Gudo Hoegel
William Richert Bob Pigeon Jochen Striebeck
Rodney Harvey Gary -
Chiara Caselli Carmella -
Michael Parker Digger Martin Halm
Flea Budd Oliver Stritzel
Grace Zabriskie Alena -
Tom Troupe Jack Favor -
Udo Kier Hans

Trivia

  • Das Drehbuch des Film basiert lose auf William Shakespeare stück Henry IV.
  • Um die Schauspieler vorzubereiten haben Regisseur Gus Van Sant und Großteil der Männlichen Darsteller in einen Haus ohne Möblierung gewohnt. Geschlafen haben sie in Schlafsäcke.
  • Laut Gerüchte ist während der Dreharbeiten River Phoenix erstmals mit Drogen in Kontakt gekommen. Phoenix starb am 31. Oktober 1993 im Alter von nur 23 Jahren an Drogen.
  • Rodney Harvey wahr ursprünglich für die Rolle des Scott Favor vorgesehen, jedoch wollten die Produzenten einen bekannteren Schauspieler haben. So ging die Rolle an Keanu Reeves

Auszeichnungen

  • 1991 – Deauville Film Festival – Kritikerpreis (Gus van Sant)
  • 1991 – Toronto International Film Festival – Internationaler Kritikerpreis (Gus van Sant)
  • 1991 – Filmfestspiele von Venedig – Coppa Volpi, Bester Schauspieler (River Phoenix)
  • 1992 – Independent Spirit Awards – Beste Filmmusik (Bill Stafford), Beste männliche Hauptrolle (River Phoenix), Bestes Drehbuch (Gus van Sant)
  • 1992 – National Society of Film Critics Award – Bester Schauspieler (River Phoenix)
  • 1993 – PGA Golden Laural Awards – Nova Award, Beste Nachwuchsproduzentin (Laurie Parker)

Trailer

My Private Idaho - Trailer Englisch02:16

My Private Idaho - Trailer Englisch

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki