FANDOM


Besser als gedacht


Clap-cinema.pngClap-cinema.pngClap-cinema.pngClap-cinema.pngClap-cinema.pngClap-cinema.pngClap-cinema.pngClap-cinema.pngClap-cinema hell.pngClap-cinema hell.png

Nicht nur das in diesem Film mein Lieblingsjedi einer der Hauptcharakter ist macht diesen Film für mich so großartig. Zum einen ist die Handlung des Films perfekt auf die vorherigen Filme angepasst und ist ziemlich überraschend. Die Geschichte von Star Wars wird von hinten her aufgerollt und begeistert mit tollen Filmeffekten, Sounds und schauspielerischen Leistung. Gut gemacht.


(Gargondola (Diskussion) 20:13, 20. Jul. 2013 (UTC)

Hinreißend - Star Wars eben


Clap-cinema.pngClap-cinema.pngClap-cinema.pngClap-cinema.pngClap-cinema.pngClap-cinema.pngClap-cinema.pngClap-cinema.pngClap-cinema hell.pngClap-cinema hell.png

Ich hörte von jedem, dass dies der schlechteste Teil aller sechs Filme sei. Sie sagten, er wäre absolut lahm und einfach nicht gut - schon gut, aber nicht so gut wie die anderen. Wie gut, dass ich mir immer erst eine eigene Meinung bilde.

Ich für meinen Teil kann diesen Film nämlich sehr wohl mit der originalen Trilogie und Episode II und III in Konkurrenz stellen - also allen. Ehrlich gesagt habe ich den Segen, alle sechs Filme hervorragend und noch dazu gleich gut zu finden, obwohl sich die Trilogien sehr unterscheiden. :)

In Die dunkle Bedrohung erblickte ich zum ersten Mal drei meiner Lieblingsdarsteller; Liam Neeson als Meister Qui-Gon, Natalie Portman als Königin Padmé Naberrie bzw Amidala & Ewan McGregor als Padawan Obi-Wan. Letztere sind zudem meine Lieblingscharaktere der gesamten Filme. Surprise!

Na ja: Die Handlung ist gut erzählt und führt den jungen Skywalker gut und damals noch unschuldig in die Welt von SW ein. Die Darsteller machen ihre Arbeit zudem alle sehr gut und das Ende ist sowohl tragisch als auch herausfordernd (nach dem Motto: "MEHR"). Meiner Meinung nach hat Lucas dieses Mal mehr Regie-Talent gezeigt als bei Eine neue Hoffnung. John Williams hat den Film außerdem - wie immer - mit schöner Musik bereichert. Auch die Orte waren abwechslungsreich: Das dunkle Coruscant, das sandige Tatooine, das man ja schon kannte und das wunderschöne Naboo.

Das CGI war außerdem überzeugend - das allein macht keinen Film, das ist wahr. Aber meine vorherigen Sätze zeugen schließlich von dem anderen Faktoren.

Fazit: Ein sehr schöner Science-Fiction-Film mit Action und Handlung.

Fenris (Diskussion) 18:39, 29. Apr. 2014 (UTC)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki