FANDOM


Der blutige Spieß wird umgedreht

Youre next 2.jpg
Gestern ging das Fantasy Filmfest zu Ende und zur Closing Night zeigten die Veranstalter nochmal einen sehr unterhaltsamen Film, der die Zuschauer mit diabolisch freudigem Grinsen aus dem Kinosaal entließ. Nach Plakat und Trailer könnte man You're Next auf den ersten Blick für einen weiteren klassisch gut gemachten Horrorfilm à la "The Strangers" halten, das ist aber ein Fehlschluss: "You're Next" ist ein blutig-komischer Genre-Mix, der bestehende Rollenbilder karikiert und den Zuschauer sowohl schockiert und erschreckt, als auch zu diebischer Schadenfreude einlädt.


Erin begleitet ihren neuen Freund Cris zu einer Familienfeier anlässlich des 35. Hochzeitstags seiner Eltern. Auch seine drei Geschwister und deren jeweilige Partner finden sich in dem großen Landhaus ein, um die lange Ehe der Eltern zu feiern. Als gerade mal zwei Minuten alle gemeinsam an einem Tisch sitzen, spielt die Liebe allerdings schon keine Rolle mehr - ganz im Gegenteil. Alte Aversionen zwischen Brüdern kochen wieder hoch und ein riesiger Streit bricht aus, der nur davon unterbrochen werden kann, dass plötzlich ein Pfeil ins Wohnzimmer und den Kopf des Freundes von Chris' Schwester schießt. Erwartungsgemäß bricht das Chaos aus und die Familie muss sich gemeinsam gegen drei unbekannte Killer in weißen Tiermasken verteidigen.


Youre next 3.jpg
"You're Next" beginnt mit der gewohnten Horrorfilm-Struktur und gerade wenn der Zuschauer zu wissen glaubt, was jetzt kommt, weil er es in abgewandelter Form schon hundert mal gesehen hat, entwickelt der Film sich weiter und bleibt auf einer neuen Ebene interessant und vor allem diebisch unterhaltsam. Denn im Gegensatz zum bekannten Muster verlieren die Gegener hier schon sehr schnell ihre übermächtige und mystische Gewalt - stattdessen dreht Regisseur Adam Wingart den Spieß um und die Rolle von Jäger und Gejagten wechselt ständig hin und her. Die zierliche Erin stellt sich schon bald als angriffsstarke Überlebensexpertin heraus, die zwar keinen Spaß an Gewalt hat, sich aber durchaus zu verteidigen weiß.


Youre next.jpg
Mit ihrer überraschenden Backstory hätte die Möglichkeit bestanden, aus Erin eine Kampfmaschine zu machen, die die Gegnger jetzt nacheinander gekonnt ausschaltet. Das ist zum Glück nicht der Fall. Auf beiden Seiten gibt es Schwächen und Stärken und die Arten der gegenseitigen Jagd und Zerstörung bleiben bis zum Ende kreativ - und ziemlich widerlich. Der Film lässt definitiv keine Langeweile aufkommen und das grandiose Finale ist dann spätestens den Kino-Besuch wert.


Fazit: You're Next reiht sich verdient in die Riege beliebter Horror-Komödien wie "Behind the Mask", "Severance" oder Sightseers ein, hält den Klamauk-Faktor dabei aber glücklicherweise auf einem ziemlich niedrigen Level. Ich habe mich sehr gut amüsiert und wer kein allzu großes Problem mit viel Blut und ausgestochenen Augen hat, wird es wahrscheinlich auch tun.


Clap-cinema.pngClap-cinema.pngClap-cinema.pngClap-cinema.pngClap-cinema.pngClap-cinema.pngClap-cinema.pngClap-cinema hell.pngClap-cinema hell.pngClap-cinema hell.png

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki